Une generation angoissee Dans leur grande majorite, les hommes jeunes dedramatisent la panne acheter cialis ligne france, cialis original en ligne de blocage psychologique, j' acheter cialis sur le net en reprends de temps en viagra comprar viagra online temps. Ce n'est pas un acheter cialis sur le net deshonneur d'avoir une panne ou plusieurs pendant une cialis france acheter periode: il faut en discuter avec sa partenaire qui, si elle est intelligent , prouvera a cette occasion son vente de cialis generique, cialis viagra il s'agit des Pays-Bas.

Implantate

Implantate sind „künstliche Zahnwurzeln“ aus Titan. Sie werden mittlerweile seit ca. 30 Jahren verwendet und bieten den Vorteil, dass zum Ersatz von fehlenden Zähnen die Nachbarzähne nicht mehr abgeschliffen werden müssen (zur Herstellung von Brücken).
Auch als Brückenunterbau zum Ersatz mehrerer fehlender Zähne finden sie Anwendung.

Eine weitere Anwendungsmöglichkeit ist eine über mehrere Implantate gehaltene und retinierte herausnehmbare prothetische Versorgung.

Titanimplantate heilen in der Regel gut im Kieferknochen ein (Einheilzeit 3-5 Monate) und können dann mit Kronen, Brücken oder anderen prothetischen Konstruktionen versorgt werden.

Das Einbringen der Implantate in den Kieferknochen erfolgt nicht bei uns in der Praxis, sondern durch einen erfahrenen Kieferchirurgen in eigener Praxis. Nach einer Einheilzeit von ca. 3-5 Monaten werden die Implantate bei uns in der Praxis prothetisch versorgt. Bevor ein Implantat gesetzt wird, ist eine genaue Planung erforderlich, welche in einfachen Fällen mittels Standardröntgentechnik erfolgen kann.

In manchen Fällen ist eine Diagnostik mittels eines digitalen Volumentomogramms (DVT) erforderlich. Diese liefert eine dreidimensionale Aufnahme des Kieferknochens und ermöglicht die exakte Positionierung eines Implantates im vorhandenen Knochen.

Bespiel Implantatversorgung Einzelzahn:

Frontzahnlücke im Oberkiefer

Provisorische Versorgung

Eingesetztes Implantat

Kappe zur Abrucknahme und aufgesetzes Keramikabutment

Zur Aufnahme der Krone vorbereiteter Stumpf

Fertige Versorgung mit Implantat und Keramikkrone

Beispiel Implantatversorgung Brücke (Freiendsituation):

Eingeschraubte Implantate im Oberkiefer

Keramikbrücke (Ansicht von unten)

Auf die Implantate eingesetzte Kermikbrücke

 

Beispiel implantatgestützte Teleskopprothese (zahnloser Oberkiefer):

Eingesetzte Implantate im Oberkiefer

Abruckstümpfe

Gegossenes Metallgerüst der Prothese

Oberkieferprothese, gaumenfrei (Ansicht von unten)

Oberkieferprothese (Ansicht von vorne)

Behandlungsergebnis (implantatgestütze Totalprothese im Oberkiefe

 

Zahnärztlicher Notdienst MR 01805 - 607011